Pose Method of Running

Der russische Sportwissenschaftler Dr. Nicholas Romanov hat sich vor über 30 Jahren nicht damit zufrieden gegeben, dass Laufen als einzige Sportart keine technische Ausbildung erfordern soll.

Dabei ist seine Entwicklung von Pose Method of Running keine Neuerfindung des Laufens.
Es basiert auf physikalischen Gesetzen, systematisiert ökonomische, kraftsparende und belastungsarme Bewegungsmuster, die gute Läufer bereits aufweisen und macht diese Technik für jeden erlernbar.

Drei Elemente, die Laufhaltung (running pose), das kontrollierte Nach-vorne-fallen-Lassen (fall) und das schnelle Wegziehen der Füße unter dem Körper (pull), werden zu einer Laufbewegung verknüpft, die sich durch wenig aktive Muskelarbeit und hohe Eigendämpfung auszeichnet.

Dabei sorgen nicht die Beine für den Vortrieb, sondern die Schwerkraft. Ein kurzer Fußaufsatz unter dem Körperschwerpunkt ist wichtig, um die Fallbewegung nicht abzubremsen. Stellen Sie sich einen Einradfahrer vor – und denken Sie sich dann das Rad weg…

Laufen wird mit Pose zum Ganzkörpersport. Neben der Lauftechnik kommte es auf die Entwicklung von Kraft und Beweglichkeit, nicht zuletzt auch mentaler Fähigkeiten des Läufers an.

Hier können Sie noch mehr über die Pose Methode erfahren.